Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann

"Wie Frauen um die Macht in den Rathäusern kämpfen"

Handelsblatt
Symbolfoto von Rebrand Cities via Pexels

"Sie ist ein Phänomen, und sie weiß es. 'Der Name zu lang. Die Haare zu weiß. Das Mundwerk zu lose.' Mit diesen Worten charakterisiert Marie-Agnes Strack-Zimmermann sich nicht nur selbst, mit diesen Worten wirbt die 61-Jährige auf Plakaten und im Internet für sich. Sie will Oberbürgermeisterin der Stadt Düsseldorf werden.

Ihrem Slogan hinzuzufügen wäre noch: 'Ihr Motorrad zu luftverschmutzend. Ihre Partei FDP zu klein. Ihr Geschlecht zu weiblich.' Es wären drei weitere gewichtige Gründe dafür, warum sie keine aussichtsreiche Kandidatin ist. Und doch oder genau deshalb will und soll die Liberale es schaffen, die erste Oberbürgermeisterin ihrer Heimatstadt zu werden. 

'Die Zeit ist reif!', sagt sie und weist mit der Hand auf ein Bild in ihrem Büro in der Düsseldorfer Altstadt. Es zeigt eine Frau mit Flügeln auf einem Vogelkäfig und trägt den Untertitel: 100 Jahre Frauenwahlrecht in Deutschland."

Artikel von Tanja Kewes