Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann

"Marie-Agnes Strack-Zimmermann: Diese Frau will Lindner zeigen, wie die FDP Erfolg haben kann"

t-online

"Dass die Liberalen mit besonderem Interesse in die Landeshauptstadt Düsseldorf blicken, liegt an ihrer Kandidatin Strack-Zimmermann. Sie ist Bundestagsabgeordnete und Verteidigungsexpertin. Im Regierungsviertel ist sie bekannt, darüber hinaus jedoch kaum. Außer in Düsseldorf, wo sie seit mehr als 15 Jahren Kommunalpolitik macht. 

Normalerweise streben Kommunal- und Landespolitiker nach Höherem, wollen ihre Karriere mit einem Job im Bundestag oder gar der Bundesregierung krönen. Für Strack-Zimmermann ist es das größte Ziel, dass sie mit 62 Jahren in ihrer Heimatstadt Oberbürgermeisterin würde.

Ihre Chancen dafür sind nicht so schlecht: In einer Umfrage kam sie zuletzt auf 17 Prozent, mehr als der Kandidat der Grünen, aber weniger als der Amtsinhaber der SPD und ihr Mitbewerber von der CDU, die bei 31 Prozent lagen. 36 Prozent der Düsseldorfer gaben an, sie könnten sich vorstellen, für die 62-Jährige zu stimmen. Für liberale Verhältnisse ein fast sensationeller Wert. Dass es am Sonntag zur Überraschung kommt und Strack-Zimmermann in der Stichwahl landet, ist nicht völlig utopisch. [...]

Nun möchte Strack-Zimmermann erklären, worum es in ihrem Wahlkampf geht und wie man auf 17 Prozent für die FDP kommt. Corona spielt keine übergeordnete Rolle, ihr geht es auch nicht um die Freiheit in der Pandemie. Natürlich spricht Strack-Zimmermann sich für typische FDP-Themen aus, etwa, mehr Geld in die Wirtschaftsförderung zu investieren. Doch sie plädiert auch dafür, dass die Stadt 100 Millionen Euro für gut bezahlbare, kleine Wohnungen ausgibt.

Parkbuchten möchte sie der Gastronomie zugänglich machen. Es wirkt wie eine Mischung zwischen Kernideen der Liberalen und einem Schuss der Essenz des grünen Wahlprogramms. Strack-Zimmermann drückt es so aus: 'Ich möchte neben den klassischen FDP-Themen Wirtschaft und Innere Sicherheit auch mit nachhaltiger und sozialer Politik punkten. Nur so können wir erfolgreich sein.'"

Artikel von Tim Kummert