Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann

"Hannibal"-Netzwerk: AfD-Abgeordneter beschäftigt Ex-Mitglied einer rechten Chatgruppe

WELT
Foto via pexels.com

"Die Sprecherin für Verteidigungspolitik der FDP, Marie-Agnes Strack-Zimmermann, sieht das kritisch: Jeder Mitarbeiter eines Abgeordneten könne an sensible Informationen kommen.

'Vor allem wenn ein MdB ihm hinter verschlossenen Türen diese zukommen lassen sollte', sagte Strack-Zimmermann. Es sei unverantwortlich, wenn es Mitarbeiter im Bundestag geben sollte, 'deren primäres Ziel es ist, unsere freiheitliche Grundordnung zu zerstören'."

Artikel von Alexej Hock, Annelie Naumann, Tim Röhn