Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann

FOLGE DER BERATER-AFFÄRE: Kommando-Chaos bei der NATO!

BILD
Foto: Bernd von Jutrczenka / dpa

Eigentlich sollte General Bühler ab dem 1. Februar zum Vier-Sterne-General befördert werden und zur NATO wechseln. Doch nun droht ein Karriereknick. Der Grund: seine Rolle in der Berateraffäre. Im Raum stehen Vorwürfe wie Vetternwirtschaft und Mauschelei bei der Vergabe von Millionenhonoraren. Verträge sollen innerhalb eines „Buddy-Netzwerks“ unter der Hand vergeben worden sein.

Die Opposition kritisiert die von Deutschland verursachte Verzögerung. „Die Ministerin sollte einen anderen General für diese Aufgabe vorschlagen. Es gibt keinen Grund dafür, dass die NATO gewissermaßen ihre Arbeit einstellt, um auf General Bühler zu warten“, kritisiert FDP-Politikerin Marie-Agnes Strack-Zimmermann (60).