Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann

BERATER-AFFÄRE: Von der Leyens Ex-Staatssekretärin vor Ausschuss zitiert

NRZ

Es ist nicht vorbei. 300 Fragen haben Grüne, FDP, Linke und AfD zur Berater-Affäre gestellt. Seit Freitag liegen die Antworten von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) vor. [...]

Freihändig wurden Beratungs- und Unterstützungsleitungen vergeben, das Vier-Augen-Prinzip vielfach nicht eingehalten. Aufträge ohne Zielmarke, ohne Zeitvorgabe oder Controlling – „das geht gar nicht“, schimpft FDP-Vizechefin Marie-Agnes Strack-Zimmermann. Das Nichtwissen erleichtere „die Entstehung eines Buddy-Systems“. Ging es am Anfang um eklatante Verfahrensmängel, so steht jetzt der Verdacht der Vetternwirtschaft im Vordergrund.