Pressemitteilung: Cannabis-Verbot ist augenscheinlich gescheitert

Berlin. Zur Debatte über die Legalisierung von Cannabis erklärt die stellvertretende FDP-Bundesvorsitzende DR. MARIE-AGNES STRACK-ZIMMERMANN:

„Wir begrüßen die Forderungen nach einer Legalisierung von Cannabis. Das Verbot ist augenscheinlich gescheitert. Die Freien Demokraten werben deshalb für eine kontrollierte Freigabe. Die Abgabe von Cannabis dürfte nur an volljährige Personen in lizenzierten Geschäften erfolgen. Damit wäre einem effektiven Jugendschutz Rechnung getragen und den Drogendealern das Geschäftsmodell entzogen. Zudem könnten sich Polizei und Justiz voll und ganz auf echte Kriminalität konzentrieren. Wir Befürworter haben gut Argumente für eine Legalisierung. Wir sollten die Debatte nutzen, um noch mehr Menschen davon zu überzeugen, dass das Cannabis-Verbot keine Lösung ist. Dann ist die Legalisierung nur noch eine Frage der Zeit.“

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0