Westdeutsche Zeitung: Kurioses Wahlergebnis für FDP-Kandidatin Strack-Zimmermann

Düsseldorf. Die Düsseldorfer Liberale Marie-Agnes Strack-Zimmermann ist am Samstag von ihrer Partei mit großer Mehrheit als Bundestagskandidatin im Düsseldorfer Norden nominiert worden.

In ihrer Antrittsrede vor der Wahl hatte Strack-Zimmermann in erster Linie bundespolitische Themen durchdekliniert. Dabei entwarf sie das Idealbild einer liberalen Gesellschaft - weltoffen, frei, selbstbestimmt. Diese Werte gelte es zu verteidigen, ob nun gegen die AfD oder den potentiellen US-Präsidenten Donald Trump.

Den vollständigen Artikel finden Sie hier.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0