Düsseldorfer Anzeiger: Hütchenspiele und Geschmeide

"Das Thema kam aber doch noch in die Diskussion. Weil die Linke vom letzten Mal einen gut hatte. "Keine Tour de France mit städtischen Mitteln" hieß es. Nachdem bereits 1,7 Millionen Euro überwiesen wurden. "Wieso hat die Wirtschaftsförderung, aus deren Topf das Geld kommt, soviel Geld?" Eine Frage, die Strack-Zimmermann umtreibt. Am Ende zog die Linke ihre Anfrage zurück. Ist ja schon geflossen, das städtische Geld. Wie gesagt, schwimmen ist nicht Fahrradfahren..."

Den vollständigen Artikel finden Sie hier.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0