Rheinische Post: Strack-Zimmermann als stellv. FDP-Bundesvorsitzende wiedergewählt

"Trotz dieses viele Delegierten mitreißenden Auftritts bekam Strack-Zimmermann die Sache schnell in den Griff. "Kommen wir vom Ich zum Wir", meinte sie nur - und hatte gewonnen.
Es sei schon mutig gewesen, vor 17 Monaten eine Kommunalpolitikerin zur stellvertretenden Bundeschefin zu wählen.


Sie habe sich nun in vielen Orts- und Kreisverbänden vorstellen können und in den Landtagswahlkämpfen eine "Invasion der Freiheitsliebenden" erlebt. Klar fiel das Votum für sie aus: 338 Stimmen für sie gegenüber 280 für Duin bedeuteten eine zwar knappe Mehrheit von 52,24 Prozent, aber einen deutlichen Vorsprung. "


Zum vollständigen Artikel geht es hier.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0